Eilmeldung

Eilmeldung

Eisfischen am See von Guéry

no comment

Eisfischen am See von Guéry

Endlich war es kalt genug für die lang erwartete Eisangelsaison in Zentralfrankreich. Auf die passenden Bedingungen musste bis zu den ersten Märztagen gewartet werden, als die Temperaturen auf -18 Grad Celsius absanken. Kalte sibirische Luftmassen waren dafür verantwortlich. Zum ersten Mal seit zwei Jahren war das Eis so dick, dass Einheimische Löcher bohren und stundenlang fischen konnten, ohne Angst davor zu haben ins Eis einzubrechen.

Der See von Guéry in der Region Auvergne ist 26 Hektar breit und 17 Meter tief. Er ist der einzige französische See in dem Eisfischen möglich ist. Hobby-Fischer kommen seit 50 Jahren in die Gegend, einige sogar aus Russland.

In diesem Jahr wurden zwischen 20 und 25 Zentimeter Eis gemessen, der perfekte Rahmen für einen Fischfang. Als mögliche Beute standen Regenbogenforellen und Lachse zur Verfügung. Im Gegensatz zur Flussfischerei erfordert das Eisfischen, dass man an einem Ort lange verwurzelt bleibt, einen freundschaftlichen Austausch mit den Mitfischern nicht scheut und die Aktivität zu einem gesellschaftlichen Ereignis macht.

Mehr no comment