Eilmeldung

Eilmeldung

Tsunami-Katastrophe 2011: Japan gedenkt der Opfer

no comment

Tsunami-Katastrophe 2011: Japan gedenkt der Opfer

Mehr als 18000 Menschen haben 2011 bei der schweren Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe in Japan ihr Leben verloren, im Atomkraftwerk Fukushima Daiichi kam es zum Super-Gau.

Am Sonntag haben zahlreiche Menschen, darunter Überlebende sowie Politiker und Familienangehörige um 14.46 Uhr Ortszeit (6.46 Uhr MEZ) in vielen Orten Japans eine Schweigeminute eingelegt. Zu diesem Zeitpunkt hatte am 11. März 2011 das heftige Beben die Region Tohoku im Nordosten des Landes getroffen.

In Tokio hat eine Gedenkzeremonie stattgefunden. Neben dem japanischen Regierungschef Shinzo Abe nahm auch Prinz Akishino, der zweite Sohn des amtierenden Kaisers Akihito, an der Zeremonie teil. Dieser betonte, wie wichtig es sei, zukünftige Generationen über Katastrophenvorsorge aufzuklären.

Zehntausende Menschen mussten die betroffenen Region damals verlassen. Rund 73000 Menschen konnten bis heute nicht zurückkehren.

Mehr no comment