Eilmeldung

Eilmeldung

Bier gegen Räucherfisch: Wenn Merkel Putin Päckchen aus Berlin schickt

Sie lesen gerade:

Bier gegen Räucherfisch: Wenn Merkel Putin Päckchen aus Berlin schickt

Bier gegen Räucherfisch: Wenn Merkel Putin Päckchen aus Berlin schickt
Schriftgrösse Aa Aa

Wladimir Putin sehnt sich wohl manchmal nach Deutschland - oder zumindest nach dem deutschen Bier. In einem Porträtvideo erklärte der Präsidentschaft und Kandidat für die Wahl am kommenden Sonntag, dass er gelegentlich Bier von der deutschen Kanzlerin Angela Merkel aus Berlin bekommt.

Auch die Marke verriet er: Am liebsten trinkt er das Dresdner Radeberger Pilsner.

"Angela schickt mir von Zeit zu Zeit ein paar Flaschen Radeberger Bier", sagt der Kremlchef im Film. Putin war in Dresden als Agent des sowjetischen Geheimdienstes KGB stationiert. Dort lernte er das örtliche Bier nach eigenen Angaben schätzen.

Der Putin-Film ist russischen Medien zufolge eines der meistgeklickten Videos überhaupt. Innerhalb von 24 Stunden wurde es mehr als 3,3 Mio, mal angesehen.

Wie man am Montag erfuhr, bekommt auch Merkel manchmal Post aus Moskau. "Manchmal ergibt sich die Möglichkeit, dass man sich da austauscht. Ich habe schon mal sehr guten Räucherfisch bekommen."so Merkel auf die Frage nach Gegenleistungen für den Bier-Versand.

Für Russland gilt derweil ein Einfuhrstopp für westliche Lebensmittel, die Sanktionen wurden mitte 2017 bis Ende des laufenden Jahres verlängert. Die EU hatte zuvor Strafmaßnahmen gegen Russland wegen der Krim-Annexion und des Ukraine-Konflikts verhängt.

Merkel und Putin kennen sich gut. Nach gemeinsamen Treffen haben sie zwar oft unterstrichen, wie "konstruktiv und sachlich" die Gespräche verlaufen, dennoch gilt ihr Verhältnis als kein einfaches.