Eilmeldung

Eilmeldung

no comment

Kosovo: Erneut Tränengas im Parlament

Im Parlament des Kosovo in Pristina ist erneut eine Sitzung durch Tränengas unterbrochen worden. Fünf Oppositionsabgeordnete wurden festgenommen.

Parlamentarier der nationalistischen Partei VV wollten so auch den vierten Anlauf für eine wichtige Abstimmung verhindern, mit der eine Übereinkunft von 2015 mit Montenegro ratifiziert werden sollte.

Das Abkommen ist eine Bedingung der Europäischen Union für eine visafreie Einreise von Kosovaren.

VV-Abgeordnete haben schon mehrmals Tränengas eingesetzt, um Vereinbarungen zu verhindern. Die Partei lehnt zum Beispiel auch Übereinkünfte mit Serbien ab, die in EU-vermittelten Gesprächen geschlossen wurden.

Das Kosovo, das sich 2008 von Serbien lossagte, ist das einzige Balkanland, das nicht auf der EU-Liste der visafreien Länder steht.

Mehr no comment