Eilmeldung

Eilmeldung

'Orangener Schnee' verwandelt Skipisten in marsähnliche Landschaften

Sie lesen gerade:

'Orangener Schnee' verwandelt Skipisten in marsähnliche Landschaften

Orangener Schnee auf Skipisten in Osteuropa
@ Copyright :
Instagram/katrin.jd
Schriftgrösse Aa Aa

Weiße Pisten und blauer Himmel, so stellt man sich das beste Skiwetter vor. Doch Wintersportlern in Osteuropa bot sich an diesem Wochenende ein ungewöhnlicher Anblick: Die Pisten waren von einer orangefarbenen Decke überzogen.

In sozialen Netzwerken teilten Skifahrer und Snowboarder einige beeindruckende Bilder aus Russland, der Ukraine, Bulgarien, Rumänien und der Republik Moldau.

Das Phänomen soll von Sandstürmen aus der Wüste Sahara.

Nutzer kommentierten Bilder aus dem Wintersportort Sotschi mit den Worten "Marslandschaften, Apokalypse auf dem Berg heute!" und "Der Mars greift an!"

Eine Mischung aus Sand, Staub und Pollen fegte durch Stürme in Nordafrika über das Mittelmeer. So bekam der Schnee seine orange Farbe.

Zu dem ungewöhnlichen Anblick kommt es laut Meteorologen etwa alle fünf Jahre.

Im Januar war es zur umgekehrten Situation gekommen: Die Hügel der Sahara waren für eine kurze Zeit schneebedeckt.

ESA/Copernicus
Ansicht aus dem All: Eine orangene Wolke treibt in Richtung EuropaESA/Copernicus

Instagram/@margarita_alshina

Instagram/@margarita_alshina

Instagram/@slivi4

Марс атакует ? #smurygins_family_trip

Une publication partagée par Alina Smurygina (@sinyaya_ptiza) le