Eilmeldung

Eilmeldung

Aufforstung in Portugal

Sie lesen gerade:

Aufforstung in Portugal

Schriftgrösse Aa Aa

In Portugal wüteten den Sommer über von Hitze und Trockenheit angefachte Waldbrände. Zahlreiche Menschen kamen ums Leben.

Große Teile der betroffenen Gebiete werden nun wieder aufgeforstet, so auch der "Nationalpark de Leiria", rund 130 Kilometer nördlich von Lissabon.

Viele freiwillige Helfer sind dem Aufruf gefolgt, um im ältesten Wald Portugals neue Bäume zu pflanzen:

"Wir sind aus dieser Region. Wir alle kennen diesen Wald und wir alle haben gute Erinnerungen an diesen Wald. Wir haben hier oft gepicknickt. Dies ist ein Ort, an dem sich unsere Familien trafen. Das Feuer hat die Dinge für uns verändert. Jetzt hat der Wald uns gerufen".

"Es ist wichtig, wenn man bedenkt, was mit unserem Wald passiert ist. Wenn jeder hilft, ist es einfacher und wir können etwas tun, um zu korrigieren, was hier passiert ist."

Besonders betroffen waren von den Waldbränden die Bezirke Coimbra und Castelo Branco im Zentrum des Landes sowie weiter nördlich der Bezirk Viseu.

Prominente wie beispielsweise Cristiano Ronaldo spendeten für die Opfer der Waldbrände. Nun engagieren sich viele Bürger in Portugal für ihre Wälder.