Eilmeldung

Eilmeldung

Moldawien und Rumänien - passt das zusammen?

Sie lesen gerade:

Moldawien und Rumänien - passt das zusammen?

Schriftgrösse Aa Aa

In Moldawien haben am Sonntag über 10.000 Menschen für die Wiedervereinigung des Landes mit Rumänien demonstriert. Die Kundgebung unterstreicht die Spannungen zwischen den pro-westlichen und den pro-russischen Bevölkerungsgruppen. Im November wird in Moldawien ein neues Parlament gewählt. Derzeit scheint aber eine Vereinigung zwischen dem EU-Mitglied Rumänien und seinem kleinen nordöstlichen Nachbarn eher unwahrscheinlich.

Nach dem Ersten Weltkrieg waren die beiden Länder schon einmal vereinigt - von 1918 bis 1940 unter dem namen "Groß-Rumänien". Im Zweiten Weltkrieg besetzte die Rote Armee Moldawien.

Bis zum Zusammenbruch der Sowjetunion war Moldawien eine autonome sozialistische Sowjetrepublik. Heute ist das Land geteilt - in eine rumänischsprachige Mehrheit und Russisch sprechende Minderheiten in Transnistrien. Die Region spaltete sich von Moldawien ab und strebt den Anschluss an Russland an. 1992 waren die Spannungen eskaliert: Es kam zu einem Krieg mit über 1000 Toten. Seitdem herrscht ein Waffenstillstand - der Konflikt ist bis heute nicht beigelegt.