Eilmeldung

Eilmeldung

Vater läuft Marathon mit behindertem Sohn

Sie lesen gerade:

Vater läuft Marathon mit behindertem Sohn

Vater läuft Marathon mit behindertem Sohn
Schriftgrösse Aa Aa

Pablo Roas ist ein 18-jähriger junger Mann aus Sevilla, der sich durch eine Schädigung des Gehirns in seiner frühen Kindheit nicht mehr richtig bewegen kann. Trotzdem macht er Marathonläufe, gemeinsam mit seinem Vater Jose Manuel, einem Hochschullehrer, der solche Rennen schon seit über 20 Jahrenabsolviert.

“Pablo ist unser Engel”, sagt er, “ein Engel mit vielen Behinderungen, mit seinen Physiotherapeuten, mit seinem Sprachtherapeuten und seiner Spezial-Schule. Aber all das lehrt uns, dass es viel mehr Möglichkeiten gibt als man denkt.”

Zusammen sind sie nun schon sechs Marathons gelaufen, dreimal in Sevilla, zweimal in Madrid, einmal in New York. Dafür haben sie bedeutende Preise erhalten, z.B. vom Sport Life Magazine. Und sie sind nominiert für den “Prinzessin von Asturien”-Preis nominiert, eine wichtige spanische Auszeichnung. “Seine Lauferfahrung ist ein göttliches Geschenk. Ich bin seine Beine, und er ist mein Herz.”

Während des Rennens müssen sie einige logistische und gesundheitliche Herausforderungen meistern. Deshalb legen sie nach Möglichkeit immer einen Zwischenstopp ein, um sich von der Familie und von Physiotherapeut Pablo helfen zu lassen.

Bei Kilometer 34 stoppt Jose Manuel aufgrund von Krämpfen, er muss sich massieren lassen. Wegen einer Verletzung konnte er nicht ausreichend trainieren, deshalb die Krämpfe. Trotzdem macht er sich keine Sorgen.
“Mein Ziel ist, das Rennen gemeinsam mit meinem Sohn zu geniessen.”

Die Zuschauer feuern Vater und Sohn auf ihrem Weg begeistert an. Pablo schreit seine Freude heraus und klatscht sich mit manchen Leuten ab.

Nach 5 Stunden und 18 Minuten haben sie es geschafft – sie erreichen die Zielline und haben den Marathon gemeinsam gemeistert. Jose Manuel Roas ist tief bewegt: “Mit Pablo die Ziellinie zu überqueren, das ist etwas ganz Besonderes: Es ist beides gleichzeitig – ein Lebenstraum und ein Abenteuer!”