Eilmeldung

Eilmeldung

„Die EU ist nicht die Bibel“

Sie lesen gerade:

„Die EU ist nicht die Bibel“

„Die EU ist nicht die Bibel“
Schriftgrösse Aa Aa

euronews hat sich in Athen umgehört: Was denken die Menschen über den britischen Weg und die Entscheidung, aus der Europäischen Union auszutreten?

„Die Briten haben das gut gemacht, wir hätten das auch schon vor langer Zeit tun sollen", so ein Mann. „Die Europäische Union nutzt die Leute aus, sie bevorzugt die Großkonzerne. Was hat sie für uns Menschen denn zu bieten? Früher hatte man 5000 Drachmen in der Tasche, das war was. Jetzt hat man 50 Euro, also ungefähr 17.000 Drachmen, doch damit haben wir nichts“, meint er.

Und eine Griechin findet: „Vielleicht sollten wir auch über die Möglichkeit nachdenken. Wenn das bei den Briten gut funktioniert, warum sollten nicht auch andere diesen Schritt in Betracht ziehen? Die EU ist schließlich nicht die Bibel und kein Heiligtum.“

„Uns geht es in der EU nicht gut. Ich bin dafür, dass jedes Land die Europäische Union verlässt, unabhängig ist und seine eigene Währung hat. Wenn ich Brite wäre, wäre ich auch für den Austritt“, sagt ein weiterer Passant in der griechischen Hauptstadt.