Eilmeldung

Eilmeldung

Londons Superhelden: Stoppt Brexit!

Sie lesen gerade:

Londons Superhelden: Stoppt Brexit!

Schriftgrösse Aa Aa

"Stop Brexiiiiiiit!!!!”

Sie hoffen, dass Superhelden Großbritannien in der EU halten.

Noch ein Jahr bis zum amtlichen Scheidungstermin, und die Anti-Brexit-Aktivisten tun ihr Möglichstes, um ihre Landsleute zu überzeugen.

"Dies ist eine kleine, aber laute Anti-Brexit-Gruppe, die heute die Straßen Londons erobern will. Ihre Botschaft ist klar: Lasst uns das Gute an der EU feiern und eine zweite Abstimmung abhalten", sagt Euronews-Reporter Damon Embling auf dem Bus der Aktivisten.

Eine der Aktivisten ist Madeleina Kay, eine Karikaturistin.

"Mir sind dieses Land und seine Menschen in beiden Lagern sehr wichtig", sagt sie. "Aber Brexit schadet allen in unserem Land und beraubt die junge Generation um viele Möglichkeiten."

Reporter: "Es gibt aber nur wenige Superhelden..."

Kay: "Ehrlich gesagt, habe ich nicht mit mehr gerechnet."

Rote Busse haben in der Brexit-Debatte der britischen Politik Tradition.

Und so manches Mal sei da mit geschönten Argumenten gekämpft worden, heisst es bisweilen.

Aber am Ende gewann die Brexit-Kampagne mit 52 Prozent.

Einige beobachten den Londoner Protest mit Fassungslosigkeit.

Reporter: "Was halten Sie davon?"

Passantin: "Ziemlich naiv.

Reporter: "Warum?"

Passantin: "Weil diese Leute keine Ahnung haben, was es heisst, außerhalb von Europa zu sein. Wir Älteren schon."

Den Superhelden-Tag wollen die Demonstranten beibehalten - vielleicht sind sie ja doch eines Tages erfolgreich.