Eilmeldung

Eilmeldung

Viele Tote bei Häftlingsmeuterei in Venezuela

Sie lesen gerade:

Viele Tote bei Häftlingsmeuterei in Venezuela

Viele Tote bei Häftlingsmeuterei in Venezuela
Schriftgrösse Aa Aa

In Venezuela sind 68 Menschen bei einer Meuterei in einer Polizeiwache ums Leben gekommen. Die Gefangenen nahmen einen Bewacher als Geisel und legten einen Brand. Der geriet außer Kontrolle, die Flucht war unmöglich. Vor der Station versammelten sich verzweifelte Familienangehörige:

"Sie haben mir nichts gesagt. Ich will etwas über meinen Sohn wissen. Ich habe keine Informationen über ihn, ich weiß nichts. Wir wollen Informationen über unsere Familienmitglieder. Wir brauchen Informationen. Wir sind verzweifelt", sagte Carmen Caldera, Mutter eines Inhaftierten.

"Ich bin hergekommen, weil ich seit sieben Uhr morgens nichts mehr von meinem Bruder gehört habe. Man sagt, viele Menschen sind tot, verbrannt oder verletzt. Man hat die Verletzten weggebracht. Wo sind die Familienmitglieder dieser Menschen? Niemand weiß etwas. Ob sie nun hier sind, oder im Krankenhaus. Wir wissen nichts", sagt Isett Gonzalez, Schwester eines Inhaftierten.

Die Haftbedingungen für Untersuchungshäftlinge stehen seit Langem in der Kritik. Polizeiwachen sind hoffnungslos überfüllt. Seit Jahren wird vom zuständigen Ministerium der Bau von Haftanstalten versprochen. Bislang ist keine fertiggestellt.