Eilmeldung

Eilmeldung

17 Flüchtlinge bei Verkehrsunfall in der Türkei getötet

Sie lesen gerade:

17 Flüchtlinge bei Verkehrsunfall in der Türkei getötet

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Kleinbussen in der osttürkischen Provinz Igdir sind 17 Flüchtlinge getötet und 36 weitere verletzt worden.

Die Opfer sind illegal vom Iran aus in die Türkei eingereist, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf die Provinzbehörden.

Der Minibus war für 14 Passagiere zugelassen, transportierte aber mehr als 50 Menschen und prallte gegen einen Laternenmast.

Bei dem Aufprall sind mehrere Flüchtlinge aus dem Fahrzeug geschleudert worden und danach von einem zweiten Minibus erfasst worden.

Dieser hatte ebenfalls Flüchtlinge transportiert und ist im Konvoi mit dem Unfallfahrzeug unterwegs gewesen. Die Flüchtlinge stammten unter anderem aus Afghanistan, Pakistan und dem Iran.