Eilmeldung

Eilmeldung

no comment

"Die Favela will Frieden": Karfreitag in Rocinha

Schauspieler lassen sich auf den Boden fallen, als sie einen Schuss hören, andere schreien "Würde" und "Gleichheit", während sie durch die Menge laufen, die sich versammelt hat, um die Show zu sehen.

All diese Szenen waren Teil einer ungewöhnlichen Produktion der Passion Christi, die in der Favela Rocinha in Rio de Janeiro am Karfreitag aufgeführt wurde.

Die Produktionsmitglieder und Schauspieler sind alle Bewohner des Viertels. Sie wollten mit ihrer Kunst die symbolische, und, wie sie es nennen, "soziale Kreuzigung des Favelado" (Bewohner der Favela) aufführen, um gegen die schwere Gewalt in diesen Vierteln zu protestieren.

Allein in Rocinha gab es in den letzten zwei Wochen mindestens 12 Opfer von Schusswaffengewalt.

Laut Robson Melo, dem Leiter des Stückes, leiden Tausende unter dem Mangel an Gesundheitsdiensten, Kläranlagen und Schulen. "Die einzige Institution, die der Staat hier einsetzt, ist die Polizei und die ist sehr gewalttätig. Was sie hier in der Favela macht, ist sehr schlecht."

Am Ende der Prozession wurde eine Botschaft mit der Aufschrift "Die Favela will Frieden" auf eine Wand neben den Kreuzen gestrahlt.

Mehr no comment