Eilmeldung

Eilmeldung

Mehr als ein Liebhaber - Casanova Museum eröffnet in Venedig

Sie lesen gerade:

Mehr als ein Liebhaber - Casanova Museum eröffnet in Venedig

Giacomo Casanova
Schriftgrösse Aa Aa

Giacomo Casanova. Wer war dieser Mann?

Er war ein großer Gelehrter, ein Schriftsteller, ein Mann voller Fähigkeiten, die den Menschen nahe gebracht werden sollten.

Andrea Cosentino Museumsdirektor

220 Jahre nach seinem Tod wird jetzt in Venedig ein Museum für den weltberühmten Sohn der Lagunenstadt eingeweiht.

Multimediale Installationen und Bühnenbilder sollen den Besucher ins 18. Jahrhundert, in die Welt Casanovas entführen.

Andrea Cosentino, der Direktor des Giacomo Casanova Museums will dabei das Image des berühmten Herzensbrechers verändern: "Wir sollten ihn neu bewerten. Im Ausland lesen die Menschen seine Werke in der Schule. Hier in Italien ist es schwieriger. Hier hält man an dem Klischee fest, er sei in erster Linie ein großartiger Liebhaber gewesen. Dabei ist er soviel mehr als das. Er war ein großer Gelehrter, ein Schriftsteller, ein Mann voller Fähigkeiten, die den Menschen nahe gebracht werden sollten. Das ist das Anliegen dieses Museums. Wir möchten diese Persönlichkeit in ihrer Gesamtheit zugänglich machen."

Sechs Säle sind dem Abenteurer und seinen vielen Facetten gewidmet. Ein virtueller Casanova erzählt sein Leben und seine Erfahrungen. Casanovas Memoiren gehören zu den kulturgeschichtlichen Meilensteinen des 18. Jahrhunderts. Casanova war ein gefragter Berater an zahlreichen Höfen, und kannte berühmte Persönlichkeiten wie Madame de Pompadour, Voltaire und Mozart. Er war zudem Doktor der Rechte, Schriftsteller, Mathematiker, Erfinder und Philosoph.

"Casanova Museum and Experience" heißt das Museum im Palazzo Pesaro Papafava.