Eilmeldung

Eilmeldung

Spotify ist jetzt an der Börse

Sie lesen gerade:

Spotify ist jetzt an der Börse

Spotify ist jetzt an der Börse
Schriftgrösse Aa Aa

Der schwedische Musik- und Videoanbieter Spotify ist jetzt offiziell an der Börse. Das Unternehmen entschied sich für eine Direktplatzierung, bei der es kein Preisbildungsverfahren gibt, in dem die Aktien Investoren schmackhaft gemacht werden, um gemäß Interesse den Ausgabepreis festzulegen.

Über Spotify hören sich fast 160 Millionen Kunden Musik an oder sehen sich Videos an, damit sind die Schweden weltweit führend.

„Der Vorteil einer Direktplatzierung sind die geringeren Kosten, man hat dadurch auch ein bisschen mehr Kontrolle darüber, wohin es mit den Aktien geht. Viele Spotify-Mitarbeiter, die vielleicht von Anfang an dabei sind, werden sicher auch einen Teil ihres Lohns in Aktien bekommen haben. Das wird ihnen jetzt etwas bringen - das, was sie in die Firma gesteckt haben, zahlt sich aus“, sagt der Ökonom Jeremy Cook.

Spotify wurde 2006 in Schweden unter anderem vom heute 35-jährigen Daniel Ek entwickelt. Mittlerweile hat das Unternehmen fast 3000 Angestellte.