Eilmeldung

Eilmeldung

Aufwind für den Flughafen Leipzig/Halle

Sie lesen gerade:

Aufwind für den Flughafen Leipzig/Halle

Schriftgrösse Aa Aa

Der Flughafen Leipzig/Halle soll der zentrale Frachtflughafen Deutschlands werden. Das sieht der neue Koalitionsvertrag von Union und SPD vor. Die Bundesregierung will die Landerechte für Frachtflugzeuge für den Flughafen erweitern. Zudem soll er in internationalen Luftverkehrsabkommen generell als Landepunkt ausgewiesen werden.

Aktuell ist der mitteldeutsche Flughafen Europas fünftgrößtes Frachtdrehkreuz und nach Frankfurt - der Europas größtes Drehkeuz ist - der zweitgrößte Frachtflughafen Deutschlands: 2017 wurden fast 1,14 Millionen Tonnen Fracht abgewickelt. Insgesamt 40 Frachtfluggesellschaften nutzen nach Angaben der Flughafengesellschaft den Airport regelmäßig.

Das Aufkommen an Luftfracht steigt seit Jahren. Großer Wettbewerbsvorteil gegenüber all seinen Konkurrenten seien nach Angaben des Flughafenchefs Johannes Jähn die noch verfügbaren Entwicklungsflächen.

Positive Zukunftsaussichten für eine bereits boomende Branche: Für die Logistikbranche nennt die Stadt Leipzig für 2017 insgesamt 36.492 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte. Das ist ein Plus von 47,8 Prozent im Vergleich zum Jahr 2005.