Eilmeldung

Eilmeldung

Mehr als eine Million Unterschriften für Vielfalt in Europa

Sie lesen gerade:

Mehr als eine Million Unterschriften für Vielfalt in Europa

Schriftgrösse Aa Aa

Mehr Vielfalt in Europa: Vor einem Jahr hat die Föderalistische Union Europäischer Nationalitäten (FUEN) die Unterschriften-Kampagne „Minority SafePack“ ins Leben gerufen mit der Forderung, Angehörige nationaler Minderheiten und Sprachminderheiten besser zu schützen.

Mit Erfolg. Die Mindestunterschriftenzahl von einer Million wurde deutlich überschritten. Nun muss sich die EU-Kommission mit dem Anliegen befassen.

In Europa lebten Minderheiten unter sehr verschiedenen Bedingungen, sagt der Vorsitzende der Organisation, Loránt Vincze.

Einige Staaten wie Frankreich und Griechenland würden nationale Minderheiten nicht einmal anerkennen. Dagegen räumten etwa Finnland, Belgien und Italien Minderheiten eine große Autonomie ein. Es gebe also große Unterschiede, weswegen europäische Standards wünschenwert seien.

Die Frage nach dem Minderheitenstatus ist besonders sensibel im Bereich Schule und Bildung.

In Rumänien sei es unmöglich gewesen, eine ungarische Schule zu eröffnen, nachdem sich lokale Behörden, Justiz und auch sonst jeder dagegen ausgesprochen hätten.

Wenn es aber EU-weite Leitlinien oder Empfehlungen zum Thema Minderheiten-Schulen gäbe, dann würde so etwas nicht passieren.

Für Vincze sind bessere Minderheitenrechte gleichbedeutend mit weniger Konflikten