Eilmeldung

Eilmeldung

Stockholm: Brandstiftung in portugiesischer Botschaft

Sie lesen gerade:

Stockholm: Brandstiftung in portugiesischer Botschaft

Stockholm: Brandstiftung in portugiesischer Botschaft
Schriftgrösse Aa Aa

In einem Gebäude in Stockholm mit mehreren Botschaften hat es gebrannt; vierzehn Menschen wurden dabei verletzt, die meisten leicht.

Das Feuer brach in der Botschaft Portugals aus. In dem Haus in der schwedischen Hauptstadt haben auch Argentinien und Tunesien ihre Botschaften.

Die Polizei nahm wenig später einen Mann fest. Sie verdächtigt ihn, er habe den Brand gelegt.

Alles deute darauf hin, sagte Portugals Außenminister Augusto Santos Silva, dass hier ein gestörter Mensch gehandelt habe.

Der Mann habe in der konsularischen Abteilung den Verantwortlichen sprechen wollen. Dazu sei es dann aber gar nicht mehr gekommen: Er habe das Feuer gelegt und sei geflohen.

In dem großen Mietshaus im Stadtteil Östermalm sind auch ganz normale Wohnungen, außerdem eine Gaststätte.

Warum der Mann möglicherweise den Brand legte, ist unbekannt.