Eilmeldung

Eilmeldung

257 Tote bei Flugzeugabsturz in Algerien

Sie lesen gerade:

257 Tote bei Flugzeugabsturz in Algerien

© Copyright :
Algeria 24
Schriftgrösse Aa Aa

In Algerien ist ein Militärflugzeug abgestürzt. Dabei kamen 247 Passagiere und 10 Besatzungsmitglieder ums Leben, wie das Verteidigungsministerium mitteilte.

Unter den Opfern sind Angestellte der Armee sowie deren Familienangehörige. Die sterblichen Überreste werden in ein Militärkrankenhaus in Ain Naadja gebracht, um die Identitäten festzustellen.

Der algerischen Nachrichtenseite Ennahar Online zufolge stürzte die Maschine russischer Bauart nahe dem Luftwaffenstützpunkt der Stadt Boufarik in der Provinz Blida im Norden des Landes ab.

Wie die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Quellen aus dem algerischen Miltär berichtet, handelt es sich um eine Maschine vom Typ Iljuschin Il-76. Sie wurde in der Sowjetunion entwickelt und heute in Russland gefertigt.

Auch die Nachrichtenagentur APS berichtete von dem Unglück.

Al Arabiya berichtete kurz nach dem Unglück, es habe "keine Überlebenden" gegeben.

Boufarik liegt rund 30 Kilometer südwestlich der Landeshauptstadt Algier.