Eilmeldung

Eilmeldung

Fatou wird 60 - Wie die Gorilla-Dame nach Berlin kam...

Sie lesen gerade:

Fatou wird 60 - Wie die Gorilla-Dame nach Berlin kam...

Fatou wird 60
@ Copyright :
REUTERS/Axel Schmidt
Schriftgrösse Aa Aa

Im Zoo in Berlin hat Gorilla-Dame Fatou an diesem Freitag, den 13. April 2018, ihren 60. Geburtstag gefeiert. Neben vielen "Happy Birthday"-Wünschen - auch von den Zoobesuchern - bekam Fatou, die bekannt dafür ist, dass sie Süßigkeiten liebt, eine Reistorte. Dazu gab es Ananas, Bananen und Weintrauben.

Zusammen mit der gleichaltrigen Trudy aus dem Little Rock Zoo im US-Bundesstaat Arkansas ist Fatou der älteste Gorilla der Welt, das berichtet die Berliner Zeitung.

REUTERS/Axel Schmidt
Fatou liebt SüßigkeitenREUTERS/Axel Schmidt

Und das Blatt erzählt auch, wie Fatou in den Berliner Zoo kam. Ein Matrose in Marseille hatte 1958 ein Gorilla-Baby in einer Kneipe in Marseille für eine nicht bezahlte Rechnung hinterlassen. Die Besitzerin der Gaststätte fragte beim Zoo in Berlin an - und dieser spendierte der Wirtin eine Reise nach Deutschland und nahm Fatou auf.

REUTERS/Axel Schmidt
Fatou entdeckt ihren GeburtstagskuchenREUTERS/Axel Schmidt

Der Name Fatou bedeutet "Die Strahlende". Und die ganz besondere Gorilla-Dame hat ihren um einiges jüngeren Lebensgefähren Knorke überlebt, dieser starb im Alter von 40 Jahren 2003.

Tierpfleger Ruben Gralki findet, dass Fatou für ihr Alter fit sei. "In der freien Wildbahn werden Menschenaffen eher 45 Jahre alt", sagte Gralki der Berliner Zeitung. Allerdings habe das Geburtstagskind kaum noch Zähne, bekomme deshalb eher gekochtes Gemüse, und sie leide an Arthrose.