Eilmeldung

Eilmeldung

18,6 Milliarden jährlich: Gartentrend schafft Riesenmarkt

Sie lesen gerade:

18,6 Milliarden jährlich: Gartentrend schafft Riesenmarkt

18,6 Milliarden jährlich: Gartentrend schafft Riesenmarkt
Schriftgrösse Aa Aa

Alte Leidenschaft – neu erblüht. Gärtnern liegt im Trend. Besonders in Deutschland, wo jeder dritte Einwohner mindestens einmal pro Woche jätet, pflanzt oder erntet. Damit sind die Deutschen in Europa Spitzenreiter.

Dahinter steckt die Sehnsucht nach Natur und körperlicher Betätigung in unserer immer globalisierter werdenden Welt, erklärt Anna Hackstein vom Industrieverband Garten (IVG): „Der Garten ist ein ganz wichtiger Rückzugsort für viele Menschen, das liegt einfach daran, dass unser Leben immer stressiger, immer hektischer wird, beeinflusst durch die Digitalisierung. Deshalb ist die grüne Oase, der Garten, ein ganz wichtiger Aspekt in unserem Leben. Er gewinnt immer mehr an Stellenwert für unsere Gesellschaft.“

Der Gartenkult schafft einen Milliardenmarkt. In Europa werden pro Kopf und Jahr 175 Euro in Gartenprodukte investiert, der Durchschnittsdeutsche gibt sogar 225 Euro aus. In der Bundesrepublik ist der Umsatz mit Gartenartikeln in den letzten fünf Jahren auf 18,6 Milliarden Euro jährlich gestiegen.

Das liegt unter anderem daran, dass viele Stadtmenschen nicht mehr aufs Gärtnern verzichten wollen – und immer häufiger auch Balkon, Dach oder öffentliche Plätze beackert und gepflanzt werden.