Eilmeldung

Eilmeldung

Organisch und elektronisch: Cats & Breakkies

Sie lesen gerade:

Organisch und elektronisch: Cats & Breakkies

Schriftgrösse Aa Aa

Cats & Breakkies sind eine Band aus Berlin mit einem tollen Namen und einem ebenso knackigen Sound. "Organic Electro" heißt das Ende 2016 erschienene Debüt.

Ebenso klingt auch die tanzbare Mischung des Quartetts. Inspirationsquelle war elektronisch produzierte Musik, wie frisch vom DJ aufgelegt, die Cats & Breakkies mit ihren Instrumenten (Keyboards, Gitarre, Bass, Schlagzeug), spielten beziehungsweise neu interpretierten. Eine energiegeladene Mischung.

Wie kam die Band zu diesem Namen?

Bastian Kaletta, Bass: "Cats & Breakkies, das ist eigentlich ein Wortspiel, das kommt eigentlich von dem, was ein DJ macht, nämlich Cuts und Breaks. Und das war ja auch die Grundidee dieser Band ursprünglich als Jazzquartett elektronische Musik zu machen. Oder eher von Techno und House beeinflusste Musik zu machen, Eher dies Strukturen zu nehmen und diesen Vibe zu benutzen. Und deshalb dieses Wortspiel."

"Wir orientieren uns an diesem elektronischen Sound, an diesem Club-Sound und spielen das mit unseren Mitteln", fügt Gitarrist Benedikt Schnitzler hinzu. "Und da geht es eben viel um diese Bögen, um die Energie. Ebenso Drops, Cuts und Breaks. Und es geht natürlich vor allem darum, die Leute zum Tanzen zu bringen. Im Club, und einfach so, zwei Stunden Party."

Eigentlich kommen die vier vom Jazz, sagt Schlagzeuger Raphael Kaletta.

"Wir haben uns 2010 in Berlin getroffen und haben da zusammen eine Art Stipendium und Unterricht gehabt und haben für verschiedene Jazz-Ensembles dort Musik geschrieben. Und irgendwann war es mit einer befreundeten Filmproduktionsfirma so, dass die gefragt haben, ob wir da spielen können. 'Ok, wir können das, keinen Jazz machen!'. Also machen wir tanzbare Mucke."

Cats & Breakkies machen im Prinzip als am Liebsten alles selber, vom Artwork übers Komponieren und Aufnehmen bis hin zum Auftritt, gerne ein Party. Derzeit bastelt die Band noch akribisch im Studio am neuen Album. Im Sommer soll die erste Single erscheinen. Und im Herbst das Album samt Release-Tour quer durch Europa. Vorher gibt es aber noch ein paar Frühjahrs- und Sommerauftritte, mehr Info gibt es hier.