Eilmeldung

Eilmeldung

Banksy im Bikini Berlin

Sie lesen gerade:

Banksy im Bikini Berlin

Banksy im Bikini Berlin
Schriftgrösse Aa Aa

"Hier flaniert Berlin" - so lautet die Werbung für das Bikini Berlin, das schicke, etwas andere Einkaufszentrum gleich neben der Gedächtniskirche in der deutschen Hauptstadt. Von großen Fensterfronten aus haben die BesucherInnen sogar einen direkten Blick auf den Berliner Zoo - mit Kindern kann frau oder man sich auch direkt vor die dicke Scheibe setzen und versuchen, einen Blick auf die Tiere zu erhaschen. Es gibt Stände mit Kunsthandwerk und Produkte origineller Geschäfte - alles eher hochpreisig. Der Blick auf den Zoo ist gratis.

Ganz oben im Bikini Berlin ist seit ein paar Wochen "The Art of Banksy", eine Ausstellung des weltberühmten britischen Street Art Künstlers, der aber lieber anonym bleiben will.

Zuletzt hat Banksy das Hotel mit der schrecklichsten Aussicht der Welt in Bethlehem eröffnet - mit Blick auf die von Israel erbaute Grenzmauer um das Westjordanland. Dieses Hotel ist in der Ausstellung nicht zu sehen, dafür gibt es viele bekannte und weniger bekannte Gemälde oder abfotografierte Graffiti - und einen Film über Banksy und seine Werke - wie die Parodie des Freizeitparks Dismaland aus dem Jahr 2015. Dieser ist inzwischen abgebaut - Teile davon wurden Flüchtlingen in Calais geschenkt.

Werke von Bansky in Berlin

Banksys Engagement gegen Krieg und Gewalt steht im Vordergrund.

Man kann sich - wie im Wohnzimmer - gemütlich vor dem Bildschirm mit blumengeschmücktem Tisch hinsetzen, um den Film anzuschauen. Viele Ausschnitte kommen aus dem Dokumentarfilm "Exit Through the Giftshop" aus dem Jahr 2010. Eigentlich engagiert sich Banksy ja gegen Kapitalismus und Profitstreben.

Der Geschenk-Shop

Doch in Berlin führt der Weg am Ende durch den Giftshop - den Souvenirladen.

Der Eintrittspreis von 14 Euro 50 dürfte viele Besucher abschrecken, in Erinnerung bleibt Banksy schon - aber vielleicht reicht dafür auch der Film.