Eilmeldung

Eilmeldung

Venedig: Mit Drehkreuzen gegen Touristen

Sie lesen gerade:

Venedig: Mit Drehkreuzen gegen Touristen

Venedig: Mit Drehkreuzen gegen Touristen
Schriftgrösse Aa Aa

Zum 1. Mai wird im ohnehin schon überlaufenen Venedig ein Touristenansturm erwartet. Die Stadt greift deshalb zu ungewöhnlichen Maßnahmen.

Übers lange Wochenende nach Venedig. Das klingt für viele nach einem guten Plan. Für zu viele, finden die meisten Bewohner und die Verwaltung der italienischen Stadt.

Um sich für den erwarteten Touristenansturm zu wappnen, hat sie Drehkreuze mit automatischen Personenzählern aufgestellt. So sollen Besucher umgeleitet und bei zu großem Andrang auch ausgesperrt werden.

"Gute Idee", sagt eine Bewohnerin der Stadt. Eine andere sagt: "Wir können diesen massenhaften, ausartenden Tourismus nicht tolerieren. Es sollte ein elitärer, zivilisierterer Tourismus sei."

Mehr als 30 Millionen Menschen besuchen jährlich die Lagunenstadt. Venedig lebt vom Tourismus – gleichzeitig leiden Bewohner und Weltkulturerbe unter ihm. Seit Jahren sucht die Stadt deshalb nach Wegen, Tourismus nachhaltiger gestaltet.