Eilmeldung

Eilmeldung

Anschläge in Afghanistan

no comment

Anschläge in Afghanistan

Bei mehreren Bombenanschlägen in verschiedenen Teilen Afghanistans sind Dutzende Menschen getötet worden, darunter auch Journalisten. Ein Doppelanschlag in der Hauptstadt Kabul kostete laut Polizeiangaben mindestens 25 Menschen das Leben. Unter den Opfern sind nach Angaben der Organisation "Reporter ohne Grenzen" mindestens neun Journalisten, die auf dem Weg zum ersten Anschlagsort waren. Mindestens 49 weitere Menschen seien verletzt worden. Ein Selbstmordattentäter auf einem Motorrad habe die erste Detonation an einer Kontrollstelle nahe des Geheimdienstquartiers

ausgelöst. In dem Stadtviertel befinden sich auch die US-Botschaft und das Nato-Hauptquartier. Wenig später wurde eine zweite Bombe in demselben Stadtviertel in einer Gruppe von Journalisten gezündet. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte den Doppelanschlag über Propagandakanäle im Internet für sich.

Ein Selbstmordattentäter in der Provinz Kandahar riss mindestens elf Kinder nahe einer Moschee mit in den Tod. In der Provinz Nangarhar wurde ein Polizeimitarbeiter getötet.

Mehr no comment