Eilmeldung

Eilmeldung

Boston Celtics besiegen die Philadelphia 76ers mit 117-101

Sie lesen gerade:

Boston Celtics besiegen die Philadelphia 76ers mit 117-101

Boston Celtics besiegen die Philadelphia 76ers mit 117-101
Schriftgrösse Aa Aa

Die Boston Celtics besiegen die Philadelphia 76ers mit 117-101 in Spiel 1 zuhause in Boston.

Schon im ersten Viertel machten es die Celtics besser als die 76ers, sie führten knapp. Den Celtics gelang es dann, den Druck auch im zweiten Viertel zu halten – wieder überflügelten sie die 76ers. Zur Halbzeit stand es 56-45 für Boston.

Terry Rozier hatte eine grandiose erste Halbzeit, in der er die Kugel drei mal aus der Tiefe des Raumes in den Korb beförderte.

Auch im dritten Viertel beeindruckten die Celtics wieder, vor dem letzten Break stand es 87 zu 75. Nach drei Vierteln des Spiels kamen Al Horford und Jayson Tatum zusammen 41 Punkte.

Ein Comeback brachten die 76er im letzten Viertel nicht zustande, die Celtics zogen mit einem 117 zu 101 im ersten Spiel davon.

Spieler des Tages: Terry Rozier mit 29 Punkten bei nur 18 Würfen - und null Freiwurfversuchen.