Eilmeldung

Eilmeldung

Marokko bricht Beziehungen zum Iran ab

Sie lesen gerade:

Marokko bricht Beziehungen zum Iran ab

Marokko bricht Beziehungen zum Iran ab
Schriftgrösse Aa Aa

Marokko bricht die diplomatischen Beziehungen zum Iran ab. Grund ist die angebliche Unterstützung der Separatistenbewegung Polisario, die die Unabhängigkeit der Westsahara fordert. Der iranische Botschafter wurde zum verlassen des Landes aufgefordert, während der marokkanische Botschafter Teheran bereits verlassen hat.

Der Außenminister Marokkos, Nasser Bourita, warf der vom Iran unterstützten libanesischen Hisbollah-Miliz vor, die Polisario-Kämpfern zu trainieren, mit Geld und Waffenlieferungen zu unterstützen und Marokko so zu destabilieren.

Die Polisario kämpft für eine Unabhängigkeit der Region Westsahara. Marokko erhebt Anspruch auf die frühere spanische Kolonie Westsahara und kontrolliert die westlichen zwei Drittel des Gebiets. Das Hinterland ist in der Hand der Polisario, die die Unabhängigkeit der gesamten Region fordert. Seit 1991 gilt offiziell ein Waffenstillstand zwischen beiden Seiten.