Eilmeldung

Eilmeldung

Sicherheitspanne: Twitter empfiehlt 330 Millionen Nutzern Passwort zu ändern

Sie lesen gerade:

Sicherheitspanne: Twitter empfiehlt 330 Millionen Nutzern Passwort zu ändern

Sicherheitspanne: Twitter empfiehlt 330 Millionen Nutzern Passwort zu ändern
Schriftgrösse Aa Aa

Der Kurznachrichtendienst Twitter empfiehlt seinen 330 Millionen Nutzern, aufgrund einer Sicherheitslücke ihre Passwörter zu ändern. Diese seien durch eine technische Panne intern ungeschützt gespeichert worden, erklärte die Firma in einem Tweet. Der Softwarefehler sei inzwischen behoben worden.

Zwar gebe es keine Hinweise, dass jemand die Panne ausgenutzt habe, es wäre aber vorsichtshalber besser, die Passwörter zu ändern. Auch, wenn sie für andere Platformen und Netzwerke benutzt werden. Wie viele von der Sicherheitslücke betroffen sind, gab das Unternehmen zunächst nicht bekannt.

Eine Person, die mit der Angelegenheit vertraut ist, sagte der Nachrichtenagentur Reuters allerdings, dass die Anzahl "beträchtlich" sei. Die Passwörter seien ihr zufolge "mehrere Monate" ausgesetzt gewesen.

Nach eigenen Angaben verschlüsselt oder maskiert Twitter die Passwörter in der Regel, indem sie durch Zahlen und Buchstaben ersetzt werden zum Beispiel. Doch durch einen Softwarefehler seien sie zwischenzeitlich ungeschützt in einem internen Log gespeichert worden, so der Konzernverantwortliche für Technologie, Parag Agrawal, in einem Blogeintrag.