Eilmeldung

Eilmeldung

Tutanchamuns Grabmal: Keine weiteren verborgenen Kammern

Sie lesen gerade:

Tutanchamuns Grabmal: Keine weiteren verborgenen Kammern

Tutanchamuns Grabmal: Keine weiteren verborgenen Kammern
© Copyright :
REUTERS/Mohamed Abd El Ghany
Schriftgrösse Aa Aa

Das Grabmal des Pharaos Tutanchamun verbirgt wohl weniger Geheimnisse als gedacht: Das ägyptische Altertumsministerium teilte nun mit, dass es hinter den Wänden der Ruhestätte offenbar doch keine unbekannten Räume gibt. Neue Radaranalysen hätten die These von der Existenz weiterer Grabkammern widerlegt.

Vor zwei Jahren war aufgrund von anderen Radaranalysen vermutet worden, dass sich zwei Räume hinter der Grabkammer verbergen. Beweise eines Teams aus Turin in Italien haben diese These nach monatelangen Forschungen nun entkräftet.

"Das Ergebnis wurde mit drei verschiedenen Radarsystemen erzielt, die unterschiedliche Frequenzen abdecken. Es war sehr wichtig, dass wir die drei Radarsysteme benutzt haben, weil wir das Ergebnis damit überprüfen konnten", erklärt Dr. Francesco Porcelli, Leiter des Teams von der Polytechnischen Universität in Turin.

Die Meinungen von Experten waren in den vergangenen Jahren auseinandergegangen: Einige vermuteten, dass die schöne Nofretete, die Hauptgemahlin des Königs Echnaton, in einer Kammer hinter dem Grab von Tutanchamun beigesetzt wurde. Eine Vermutung, die die jüngsten Ergebnisse widerlegen, so die Forscher.

Tutanchamuns Grabstätte befindet sich im Tal der Könige, in der Nähe der ägyptischen Stadt Luxor.