Eilmeldung

Eilmeldung

Russland feiert 73. Jahrestag des Sieges über Nazi-Deutschland

Sie lesen gerade:

Russland feiert 73. Jahrestag des Sieges über Nazi-Deutschland

Russische Panzer bei Parade auf dem Roten Platz in Moskau
Schriftgrösse Aa Aa

Russland begeht den 73. Jahrestag des Sieges über Nazi-Deutschland mit einer Militärparade in Moskau.

Am 9. Mai wird in Russland alljährlich des Triumphes über das Deutsche Reich am Ende des Zweiten Weltkrieges sowie den Veteranen und im Krieg gefallenen sowjetischen Soldaten gedacht.

Russlands Präsident Wladimir Putin, dessen vierte Amtszeit erst vor wenigen Tagen bestätigt worden war, mahnte in seiner Rede vor dem Wiederaufkeimen alter Gefahren: "Wir gedenken der Tragödie zweier Weltkriege, die Lehren der Geschichte. Sie lassen uns nicht blind werden. Hinter den neuen Bedrohungen kann man die gleichen alten hässlichen Charakterzüge erkennen - Egoismus und Intoleranz, aggressiven Nationalismus und Anspruch auf eine Sonderstellung."

Auch der serbische Präsident Aleksandar Vučić und Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, der wegen Gesprächen zu Syrien in Russland weilt, wohnten der Militärparade bei.

Insgesamt über 13.000 Soldaten marschierten auf dem Roten Platz auf, zudem wurden über 120 Einheiten moderner Waffen und Kriegsgeräte vorgeführt.

Der Tag des Sieges gilt in Russland als wichtigster Feiertag.