Eilmeldung

Eilmeldung

Musik und Kitsch: ESC-Finale in Lissabon

Sie lesen gerade:

Musik und Kitsch: ESC-Finale in Lissabon

Musik und Kitsch: ESC-Finale in Lissabon
Schriftgrösse Aa Aa

Der Eurovision Song Contest ist im Grunde genommen ein Musikwettbewerb, aber eigentlich geht es für die Fans um viel mehr: Um das Feiern mit Musikfreunden aus ganz Europa und um die Völkerverständigung. In Lissabon, wo der Liederwettbewerb in diesem Jahr stattfindet, herrscht seit Tagen ESC-Fieber.

„Hier sind so viele Menschen, die zusammenkommen, die freundlich sind und gerne feiern. So müssen wir leben", sagt ein deutscher Musikliebhaber.

Eine Britin jubelt: „Ich liebe die Eurovision, ich liebe Europa. Und ich mag kitschige Popmusik und Glitzer. Nur hier glitzert alles, alles ist schön und jeder liebt jeden.“

Die 26 Teilnehmer des Finals am Samstagabend stehen fest: Für Österreich ist Cesár Sampson dabei, Deutschland wird von Michael Schulte vertreten, der Schweizer Beitrag Zibbz schied im Halbfinale aus.