Eilmeldung

Eilmeldung

Ebolafieber: Jetzt auch kongolesische Großstadt betroffen

Sie lesen gerade:

Ebolafieber: Jetzt auch kongolesische Großstadt betroffen

Ebolafieber: Jetzt auch kongolesische Großstadt betroffen
Schriftgrösse Aa Aa

In der Demokratischen Republik Kongo breitet sich das Ebolafieber aus. Ein Fall der lebensgefährlichen Infektionskrankheit wurde nach Angaben des Gesundheitsministeriums des mittelafrikanischen Landes nun auch in der Großstadt Mbandaka festgestellt. Die bisherigen rund 40 Ebola-Ansteckungen hatte es in ländlichen Gegenden gegeben.

Die Behörden haben in Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation Maßnahmen eingeleitet, um eine mögliche Ebola-Epidemie zu verhindern und Infizierte zu versorgen. Unter anderem ist eine Luftbrücke zwischen der Hauptstadt Kinshasa und den betroffenen Gebieten im Nordwesten des Landes eingerichtet worden. An den Hilfsleistungen sind neben den Behörden und der Weltgesundheitsorganisation unter anderem auch der Rote Halbmond, das Rote Kreuz sowie Ärzte ohne Grenzen beteiligt.