Eilmeldung

Eilmeldung

Regisseur Serebrennikow steht weiter unter Hausarrest

Sie lesen gerade:

Regisseur Serebrennikow steht weiter unter Hausarrest

Regisseur Serebrennikow steht weiter unter Hausarrest
© Copyright :
REUTERS/Maxim Shemetov
Schriftgrösse Aa Aa

Der Hausarrest gegen den russischen Filmemacher Kirill Serebrennikow bleibt bestehen. Ein Moskauer Gericht lehnte die Klage gegen die Verlängerung des Arrests ab.

Serebrennikow dürfe weder mit seinen Kollegen über Geschäftsfragen beraten, noch Internet nutzen oder sein Theater, das bekannte Gogol-Zentrum in Moskau, besuchen, so das Urteil der Richter. Sie verlängerten den Arrest bis mindestens 19. Juli.

Der Film- und Theaterregisseur ist seit Monaten fast vollständig von der Außenwelt abgeschnitten. Moskau wirft ihm Veruntreuung öffentlicher Gelder am Theater vor.

Sein Verteidiger Dimitri Kharitonow sagte am Montag in der russischen Hauptstadt: „Der Hausarrest dauert nun schon neun Monate an. Wir haben vor Gericht gesagt, dass das nicht gerechtfertigt ist. Wir haben darum gebeten, dass Kirill Serebrennikow zumindest zum Arbeiten ins Theater gehen darf und Internetzugang bekommt. Leider wurde das abgelehnt. Aber wir werden nicht aufgeben und weitere Anträge bei der Staatsanwaltschaft einreichen.“

Serebrennikow beteuert seine Unschuld und sieht sich als Opfer eines Willkürregimes. Sein neuer Film „Leto” feierte in Cannes ohne ihn Premiere.

Protest der "Leto"-Crew auf dem roten Teppich

"Leto" erzählt von russischen Rockrebellen Anfang der 80er