Eilmeldung

Eilmeldung

US-Impressionistin Cassatt verzaubert Paris

Sie lesen gerade:

US-Impressionistin Cassatt verzaubert Paris

US-Impressionistin Cassatt verzaubert Paris
Schriftgrösse Aa Aa

Kleines Mädchen im blauen Fauteuil - eines der berühmtesten Werke der Impressionistin Mary Cassat (1844-1926). Die US-Amerikanerin ist bekannt dafür, hauptsächlich Kinder oder Mütter gemalt zu haben - Motive die Cassatt zu einer Ausnahmekünstlerin machten, meint Kurator Pierre Curie, der eine ihr gewidmete Ausstellung in Paris betreut:

"Sie ist nicht gerade eine typische Impressionistin, denn eigentlich ist die Landschaft das Herz des Impressionismus. Monet, Pissarro, Sisley, waren sehr wichtige Landschaftsmaler. In der Tat ist Cassatt eine Figurenmalerin. Was sie interessiert, ist der Mensch."

Von Pariser Salon damals ignoriert

Als junge Künstlerin, die ihr Glück in Paris versuchte, war Cassatt noch vom renommierten Pariser Salon ignoriert worden. Eine Kunstszene, die für Frauen damals verschlossen blieb. Erst in ihrem Heimatland - den USA - gelangte sie zu großem Ruhm. Sie gilt als eine Pionierin des amerikanischen Impressionismus.

Die Ausstellung "Mary Cassatt: An American Impressionist In Paris" findet noch bis zum 23. Juli im Musée Jacquemart-André statt.

Mehr dazu Cult