Eilmeldung

Eilmeldung

Israels Marine fängt Boot mit Palästinensern ab

Sie lesen gerade:

Israels Marine fängt Boot mit Palästinensern ab

Israels Marine fängt Boot mit Palästinensern ab
Schriftgrösse Aa Aa

Israels Marine hat ein Boot mit palästinensischen Aktivisten abgefangen. Diese waren begleitet von anderen Booten vom Hafen der Stadt Gaza aufs Meer hinausgefahren, um die israelische Seeblockade zu durchbrechen.

Israel erlaubt Fischerbooten, sich bis zu neun Seemeilen von der Küste zu entfernen. Auf dieser Höhe wurden die Palästinenser gestoppt. Über ihren Verbleib ist nichts bekannt.

Ein junger Palästinenser in Gaza sagt: „Unsere Botschaft ist eine humanitäre: Die Welt muss wissen, dass die Menschen in Gaza es verdient haben, zu leben. Junge, alte und kranke Menschen, Schüler und Studenten. Die jahrelange Belagerung muss endlich aufhören. Wir verdienen es, zu leben.“

Laut einem anderen Mann waren unter den Bootsinsassen auch Menschen, die bei den Kämpfen an der Gaza-Grenze verletzt wurden: „Gott helfe uns. Auf dem Boot sind Kranke, die zur Behandlung nach Europa müssen. Wir bitten die internationale Gemeinschaft, die verletzten und kranken Menschen auf diesen Booten zu schützen“,

Israel blockiert den Gazastreifen seit mehr als zehn Jahren – mit dem Argument, die radikalislamische Hamas an der Waffenbeschaffung hindern zu wollen.