Eilmeldung

Eilmeldung

Ziggy Marley singt von Trump und Träumen

Sie lesen gerade:

Ziggy Marley singt von Trump und Träumen

Ziggy Marley singt von Trump und Träumen
Schriftgrösse Aa Aa

Ziggy Marley - Sohn der jamaikanischen Reggae-Legende Bob Marley, lang schon selbst ein Reggae-Star - hat sein siebtes Solo-Studio-Album "Rebellion Rises" auf den Markt gebracht und geht auf Welttournee.

Der Künstler sagt: "Es ist eine Rebellion der Liebe, eine Rebellion für mehr Frieden, für weniger Diskriminierung."

Auch der Titel "See dem Fake Leaders" ("Schau dir die Faken Politiker an") ist auf dem Album. Ziggy Marley sagt, er spreche nicht nur von Donald Trump: "Das Lied ist nicht über Donald Trump. Er ist einer von ihnen. In Afrika, da gibt es soviele solcher Politiker, Fake Leaders. Dabei sollte in Afrika Einheit herrschen, dieser Erdteil verfügt über soviel Reichtum. Warum leiden die Menschen dort so? Weil es keine wirkliche Führung gibt."

Vom Album meines Vaters gestohlen

Ziggy meint über das neue Album: "Ich lerne immer weiter. Ich wachse weiter. Und dieses Album ist ein wahrhafter Sprung in meinem inneren Wachstum, nicht nur ein Schritt. Ich würde sagen, mindestens fünf Schritte weiter als mein vorheriges Album.

Da steckt all das drin, was ich in meinem Leben gelernt habe. Ich habe Mixes gemacht vom Album meines Vaters 'Exodus'. Ich hab mir die Musik pur angehört, und ich habe ein paar Sachen rausgehört, die mich interessiert haben, wie bestimmte Musiker die Instrumente spielten, ganz spezifische Sachen, die wirklich wichtig waren. Ich habe also ein paar Ideen von diesem Album gestohlen, musikalisch gesehen."

Nur die Willigen sehen ihre Träume

"Das Album ist eine Rebellion. Es ist eine Stimme, eine Kraft, die Dinge vorwärts bewegen kann. In einem Lied sage ich es ja auch: Nur die Willigen sehen ihre Träume. (Only the willing will see their dreams)", meint Ziggy. Lachend sagt er: "Ich nenne es Welt-Tournee, denn ich bin in den USA, dann in Europa und dann wieder zurück in den USA. Am 8. Juni geht es in Kalifornien los, glaube ich. Im nächsten Jahr will ich dann wirklich weltweit auftreten, denn es gibt nicht so viel Musik, bei der den Menschen wirklich eine Botschaft gegeben wird, die zur gesamten Menschheit spricht. 'Rebellion Rises' ist wie eine Stimme der Menschheit."

Im Juni beginnt die Tournee in den USA, ab 29. Juni ist er in Europa. Rechtzeitig zu seinem 50. Geburtstag am 17. Oktober wird Ziggy Marley wieder zurück in Los Angeles sein, wo er wohnt. Eventuell feiert er aber auch in seiner Heimat Jamaika, auf der kleinen Insel in der Karibik, die die Welt mit soviel musikalischem Talent soviel schöner gemacht hat.

Nur die Willigen werden ihre Träume sehen

Eine Rebellion der Liebe

See dem Fake Leaders

Mehr dazu Cult