Eilmeldung

Eilmeldung

Jeder vierte Flüchtling hat Arbeit

Sie lesen gerade:

Jeder vierte Flüchtling hat Arbeit

Jeder vierte Flüchtling hat Arbeit
Schriftgrösse Aa Aa

In Deutschland hat rund jeder vierte Flüchtling eine Arbeitsstelle. Das geht aus den Zahlen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), einer der Bundesagentur für Arbeit angeschlossenen Forschungseinrichtung, hervor.

25,2 Prozent der in Deutschland lebenden Menschen, die aus Kriegs- oder Krisenländern stammen, gehen demzufolge einer Beschäftigung nach. Die Beschäftigungsquote der erwerbsfähigen Bevölkerung von 15 bis unter 65 Jahren liegt in Deutschland insgesamt bei 66,2 Prozent.

Rund ein Fünftel der Flüchtlinge in Deutschland befindet sich in einem sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis. Der Bundesagentur für Arbeit zur Folge finden Flüchtlinge aus Pakistan am häufigsten Arbeit in Deutschland, auch bei aus Nigeria und dem Iran stammenden Flüchtlingen ist die Beschäftigungsquote vergleichsweise hoch.

Das IAB meint, Erfolg und Geschwindigkeit der Arbeitsmarktintegration sei insbesondere von der Sprachförderung, den Investitionen in Bildung und Ausbildung, der Arbeitsvermittlung und der Aufnahmebereitschaft der Wirtschaft abhängig.

„Aufgrund fehlender Sprachkenntnisse und geringer Anteile von Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung sowie rechtlicher und institutioneller Hürden werden sich die Flüchtlinge nur schrittweise in den deutschen Arbeitsmarkt integrieren“, bilanziert das IAB.

Und weiter heißt es seitens der Forscher: „Die Entwicklung der Arbeitsmarktsituation der ausländischen Bevölkerung verläuft insgesamt noch günstig. In den kommenden Jahren ist schrittweise mit einer Ausweitung des Arbeitsangebots durch die Fluchtmigration und mit steigenden Arbeitslosenzahlen von Flüchtlingen zu rechnen.“