Eilmeldung

Eilmeldung

Pompeo zuversichtlich nach Gespräch mit nordkoreanischem Unterhändler

Sie lesen gerade:

Pompeo zuversichtlich nach Gespräch mit nordkoreanischem Unterhändler

Pompeo zuversichtlich nach Gespräch mit nordkoreanischem Unterhändler
Schriftgrösse Aa Aa

US-Außenminister Mike Pompeo hat sich nach seinem Treffen mit einem nordkoreanischen Unterhändler zuversichtlich gezeigt, dass der Gipfel zwischen Kim Jong Un und Präsident Donald Trump doch noch zustande kommt.

Man bewege sich in die richtige Richtung, sagte Pompeo auf einer Pressekonferenz in New York:

"Das ist eine schwierige Herausforderung. Wir machen uns keine Illusionen, es bleibt noch viel zu tun. Aber wir haben uns bewegt und gleichzeitig Fortschritte gemacht über die Gespräche, die geführt werden sollen. Wir haben uns die Zeit genommen, die hier während der Zeit in New York möglich war".

Pompeo hatte kurz zuvor sein Treffen mit dem nordkoreanischen Funktionär und ehemaligen Geheimdienstchef Kim Yong Chol beendet. US-Präsident Donald Trump wartet auf weitere Nachrichten:

"Ein Brief von Kim Jong Un soll mir zugestellt werden. Ich freue mich darauf zu sehen, was in dem Brief steht. Also werden sie wahrscheinlich am Freitag nach Washington kommen, um den Brief zu übergeben. Ich freue mich darauf".

Gleichzeitig zählt der nordkoreanische Machthaber auch auf Russland. Kim empfing überraschend den russischen Außenminister Sergej Lawrow in Pjöngjang und lobte dabei Moskau als Gegengewicht zu einer weltweiten Vorherrschaft Washingtons.