Eilmeldung

Eilmeldung

Singapur vor Gipfel mit Trump und Kim: Geschichte wird gemacht

Sie lesen gerade:

Singapur vor Gipfel mit Trump und Kim: Geschichte wird gemacht

Singapur vor Gipfel mit Trump und Kim: Geschichte wird gemacht
Schriftgrösse Aa Aa

Der Singapur-Gipfel beginnt erst am Dienstag, aber US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un sind beide schon da. Trump will das abgeschottete kommunistische Regime – vielleicht auch mit Wirtschaftshilfe - dazu bewegen, vollständig atomar abzurüsten. Möglicherweise gibt es noch diskrete Gespräche zur Vorbereitung, bevor sich Trump und Kim zum erstenmal die Hand schütteln.

Beide verbreiten nach Trumps G7-Eklat in Kanada Euphorie:

«Wir haben die Möglichkeit, ein wahrlich wundervolles Resultat zu erzielen für Nordkorea und die Welt», schrieb Trump noch vor der Landung auf Twitter.

Und Kim meinte: «Die ganze Welt schaut auf diesen historischen Gipfel zwischen Kim Jong Un und den Vereinigten Staaten von Amerika.»

Vor dem historischen Gipfel gleicht der Stadtstaat stellenweise einer Festung – besonders das Viertel in dem die beiden Hotels liegen

St. Regis Hotel, in dem Kim logiert, und Shangri La Hotel, wo Trump reserviert hat. Sie liegen etwa 750 Meter voneinander entfernt.

Zum Gipfel am 12. Juni geht es nach Sentosa Island, zum Capella Hotel.

Offiziell soll der Gipfel nur einen Tag dauern. Eine Verlängerung ist denkbar.

Die Erfolgsaussichten werden von Experten sehr unterschiedlich beurteilt.

Für die Begegnung mit Kim - das erste Treffen zwischen einemamtierenden US-Präsidenten und einem nordkoreanischen Machthaber überhaupt - hatte Trump den G7-Gipfel der großen Industrienationen in Kanada vorzeitig verlassen.

su mit dpa