Eilmeldung

Eilmeldung

Aquarius: Proviant für Spanien-Überfahrt

Sie lesen gerade:

Aquarius: Proviant für Spanien-Überfahrt

Schriftgrösse Aa Aa

Die lange Fahrt der Aquarius geht weiter. An Bord sind derzeit 106 Personen, die als besonders gefährdet gelten: Kinder, Frauen, Familien und einige unbegleitete Minderjährige.

euronews-Korrespondentin Anelise Borges ist als einzige TV-Journalistin an Bord und berichtet exklusiv für euronews.

"Am Mittwoch hat die Aquarius hat erneut ihre Fahrt unterbrochen um Vorräte zu laden. Sie haben Obst und andere wichtige Lebensmittel für die Versorgung der Menschen am Bord erhalten."

Meinung

Sie haben Zahnbürsten und Zahnpasta erhalten. Manche konnten duschen und frische Kleider anziehen.

Anelise Borges euronews-Korrespondentin an Bord der Aquarius

Die Lieferung war dringend angefragt worden, entsprach aber nicht ganz den Erwartungen, wie MSF-Koordinator Aloys Vimard bedauert. "Gestern baten wir die Behörden um Proviant und haben jetzt, kurz, bevor wir den Süden Sizilien verlassen, etwas Nahrung geliefert bekommen: Apfelsinen, Müsliriegel und Brot.

Es ist gut, etwas zu essen bekommen. Leider war es nicht das, worum wir gebeten hatten. Denn Brot und Müsliriegel decken nicht den täglichen Bedarf eines Menschen. Wir werden versuchen, das mit anderen Proviantresten auszugleichen."

Anelise Borges, euronews: "Der Halt hat natürlich die Fahrtzeit verlängert. Mindestens vier Tage wird es SOS Méditerranée und dem Kapitän zufolge bis nach Spanien dauern wegen der Wetterbedingungen. Wir erwarten einen Umschwung. Der Wind bläst bereits seit einigen Stunden stärker und wahrscheinlich müssen wir langsamer fahren. Die Geschwindigkeit liegt derzeit bei acht Knoten.

Die Lage an Bord ist relativ ruhig. Die Menschen zeigen sich geduldig. Denn es wurden ein paar wichtige Grundbedürfnisse abgedeckt, sie haben Zahnbürsten und Zahnpasta erhalten. Manche konnten duschen und frische Kleider anziehen. Das ist sehr wichtig für das Wohlbefinden der Menschen an Bord.

Zwei italienische Schiffe begleiten derzeit die Aquarius auf ihrer Reise zum spanischen Hafen Valencia."