Eilmeldung

Eilmeldung

Mai 2018: So warm wie noch nie

Sie lesen gerade:

Mai 2018: So warm wie noch nie

Mai 2018: So warm wie noch nie
Schriftgrösse Aa Aa

Die Temperaturen im Mai waren fast überall auf der Welt überdurchschnittlich hoch, mit nur wenigen Ausnahmen, darunter Grönland und Nordkanada. Die Meereisbedeckung in der Arktis und der Antarktis lag weit unter dem Durchschnitt.

In Nordeuropa war der Mai relativ trocken, aber aufgrund der Rekordhitze verursachten schwere Gewitter Hunderttausende von Blitzeinschlägen, die in mehreren Ländern zu Toten und Verletzten führten.

Nach der Trockenheit im vergangenen Jahr gibt es auf der Iberischen Halbinsel viel Regen - wie im ganzen südlichen Teil des Kontinents. Auch in Frankreich, Italien und Griechenland war der Monat überdurchschnittlich feucht, was Schäden in der Landwirtschaft verursachte.

In ganz Europa war dies der wärmste Mai der Geschichte - 2,5 Grad Celsius über dem Durchschnitt. Vor allem in Skandinavien und dem nördlichen Teil des Kontinents waren die Temperaturen ungewöhnlich hoch und brachen in Norwegen und Schweden Rekorde, die seit mehr als 100 Jahren gültig waren.

Die Daten stammen vom Copernicus Climate Change Service, einem Programm im Rahmen des Erdbeobachtungsprogramms Copernicus der Europäischen Union.