Eilmeldung

Eilmeldung

WM motiviert russischen Fussball-Nachwuchs

Sie lesen gerade:

WM motiviert russischen Fussball-Nachwuchs

grab from sujet
Schriftgrösse Aa Aa

Russland zählt trotz des 5:0-Auftaktsieges gegen Saudi-Arabien nicht zwingend zu den Favoriten der Fussball-WM. Aber zumindest der Nachwuchs steht bereits auf der Gewinnerseite. Euronews-Korrespondentin Galina Polonskaya sprach mit Ehren-Nationaltrainer Valery Gazzaev. Er sieht rosige Fussball-Zeiten kommen:

"Dies ist ein Durchbruch für den Fussball in Russland, weil eine hervorragende Infrastruktur mit vielen sozialen Einrichtungen aufgebaut worden ist. Das ist beispielhaft für unsere Jugend. Ich versichere Ihnen, in vier Jahren, höchstens in acht Jahren, wird das Niveau des Fussballs in Russland sehr viel höher liegen als im Moment. Dann werden wir als einer der Favoriten in solche prestigeträchtigen Turniere gehen."

Mögliche Fussball-Stars der Zukunft trainieren schon heute sehr hart in der Fussball-Akademie Chertanovo in Moskau. Hier wird für die Kinder regulärer Schulunterricht mit täglichen Trainingseinheiten verbunden. Für die Kinder geht seit der WM-Eröffnung ein Traum in Erfüllung.

Der zehnjährige Georgy sagte:

"Ich möchte später ein Fussball-Star werden und diese Weltmeisterschaft öffnet uns neue Wege im Fussball."

Der ebenfalls zehnjährige ´Gleb Shulga ging mehr ins Detail:

"Die Spitzenmannschaften spielen toll und ich lerne von ihnen. Ich möchte auch Weltmeister werden und vielleicht für Barcelona oder Real Madrid spielen. Vielleicht werde ich so gut wie sie. Oder sogar noch besser."

Die elfjäjhrige Anastasiya träumt sogar davon, mit ganz viel Glück ihr Fussballidol Cristiano Ronaldo persönlich zu treffen. Sie hofft inständig, es irgendwie zum Trainingsgelände der Portugiesen zu schaffen:

"Ich bin ein Fan von Christiano Ronaldo, seit ich fünf bin. Für mich ist er der Weltstar. Ich werde alles versuchen, um zu den Portugiesen zu kommen, weil er mein Idol ist.