Eilmeldung

Eilmeldung

Protest gegen Kinder in Käfigen

no comment

Protest gegen Kinder in Käfigen

In New York hat es wieder Proteste gegen das harte Vorgehen der US-amerikanischen Behörden gegen Familien von illegalen Einwanderern gegeben. Zwischen April und Juni 2018 sind mehr als 2.300 Kinder von ihren Eltern getrennt worden. Die Bilder von Kindern, die von ihren inhaftierten Eltern separiert hinter Zäunen in "Käfigen" oder auch in Zelten untergebracht wurden, haben weltweit für einen Aufschrei gesorgt.

"Hört auf, Familien zu auseinanderzureißen" stand auf einigen Plakaten. "Trump ist ein Terrorist" auf anderen.

Eine Protestkundgebung fand vor der US-Immigrations- und Zollbehörde in San Franisco statt. "Lasst die Familien zusammen" war dort einer der Slogans. "Nur ein faschistischer Staat kann es zulassen, dass unschuldigen Kindern so etwas angetan wird - im Namen welcher Politik auch immer.", sagte eine Teilnehmerin an der Demo.

Die US-Bhörden rechtfertigen ihr Vorgehen damit, dass es sich um illegale Einwanderer handelt und dass Kinder nicht inhaftiert werden dürften.

Mehr no comment