Eilmeldung

Eilmeldung

Schlechte Passform: Designer will Orbans Anzüge umschneidern

Sie lesen gerade:

Schlechte Passform: Designer will Orbans Anzüge umschneidern

Schlechte Passform: Designer will Orbans Anzüge umschneidern
© Copyright :
REUTERS/Tamas Kaszas
Schriftgrösse Aa Aa

Ein bekannter ungarischer Designer hat dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban eine kostenlose Änderung seines Anzugs angeboten. Anlass war die Veröffentlichung eines Foto mit dem slowakischen MInisterpräsidenten Peter Pellegrini, das er zuvor auf Facebook geteilt hatte.

Auf dem Foto sind die Staats- und Regierungschefs der Visegrad-Ländergruppe (Polen, Tschechien, Slowakei und Ungarn) sowie der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz zu sehen. Das Foto wurde auf dem Budapester Treffen zum Schutz der EU-Außengrenzen aufgenommen.

Orbans Anzug sitzt allerdings alles andere als gut. Auch der weniger erfahrene Haute Couture-Experte kann sehen, dass die Hose ausgebeult und zu lang ist. Sie fällt auf die Schuhe.

Die Anzüge aller anderen Politiker - die zufällig alle stahlblau tragen - sitzen dagegen einwandfrei.

Und so lancierte Herczeg Zoltán, Gründer des Herczeg Fashion House, bekannt für seinen sarkastischen und provokativen Stil, einen Appell auf Facebook, der viral wurde.

"Herczegseg Kft. bietet dem geehrten Ministerpräsidenten einen völlig kostenlosen Service an, um die Größe seiner Hosen anzupassen. Es sollte ihn nicht mehr als 10-12 Minuten seiner Zeit kosten. Zögern Sie nicht, lassen Sie uns ernst bleiben. Frieden und Liebe".

International bekannt wurde Zoltán durch die Gründung von Badass mit dem amerikanischen Regisseur Michael Madsen im Jahr 2009. Zum Zeitpunkt des Schreibens wurde der Facebook-Post mehr als 470 Mal geteilt, über 2.500 User reagierten auf das Foto.