Eilmeldung

Eilmeldung

"Sprachlos". 15 ehrliche Tweets zum WM-Aus

Sie lesen gerade:

"Sprachlos". 15 ehrliche Tweets zum WM-Aus

"Sprachlos". 15 ehrliche Tweets zum WM-Aus
Schriftgrösse Aa Aa

Deutschland ist raus! In den sozialen Medien häufen sich die Reaktionen auf das historische WM-Aus der Mannschaft. Viele Fans stehen unter Schock, die Trauer ist groß.

Manche nehmen es aber auch mit Humor:

Der Nationalmannschaft hat es erstmal die Sprache verschlagen.

Die Niederlage beschäftigt nicht nur Sportjournalisten und Hobbyfussballer. Es wird auch bereits heftig darüber spekuliert, wie sich das WM-Aus auf die deutsche Politik auswirken wird. Blüht uns ein Gang zur Wahlurne und ein neues Team in Berlin? Der Blogger Sascha Lobo ist nicht der Einzige, der sich diese Frage stellt.

Der Journalist Dirk von Gehlen scheint ein wenig optimistischer zu sein. Er richtet einen Aufruf an die Deutschen:

Selbst bei einer Niederlage gibt es Helden. Der Abwehrspieler Mats Hummels wird in den sozialen Medien für seine Ehrlichkeit gefeiert.

Die Analyse vieler Fans fällt ähnlich bedacht und nüchtern aus.

Deutschland präsentiert sich als fairer Verlierer. Keine Schuldzuweisungen, sondern vielmehr Selbstkritik:

Oder kurz gesagt:

Und wer ein wenig Trost braucht in dieser schweren Stunde, dem hilft vielleicht folgende Erkenntnis:

Und nicht vergessen Deutschland ist nicht der erste Weltmeister, der nach dem Triumph tief gefallen ist:

Die deutsche Mannschaft fliegt an diesem Donnerstag nach Hause:

A propos Zukunft, ganz Deutschland fragt sich, wie es weitergehen wird. Mit oder ohne Bundestrainer Joachim Löw:

Und wie fallen die Reaktionen im Ausland aus? Le Monde aus Frankreich erinnert daran, dass Deutschland zum letzten Mal 1983 nicht die Vorrunde überstand.

Die britische Presse poliert ihr Deutsch: