Eilmeldung

Eilmeldung

Südsudan: Friedensabkommen unterzeichnet

Sie lesen gerade:

Südsudan: Friedensabkommen unterzeichnet

Südsudan: Friedensabkommen unterzeichnet
Schriftgrösse Aa Aa

Südsudans Präsident Salva Kiir und Rebellenführer Riek Machar haben in Khartoum ein Friedensabkommen unterzeichnet. Die Verhandlungen zwischen den beiden Rivalen kamen auf Vermittlung der Präsidenten Ugandas und des Sudan, Yoweri Museveni und Omar al-Bashir, zustande. Das Abkommen soll am Samstag in Kraft treten. Frühere Übereinkünfte wurden nach kurzer Zeit gebrochen.

Der Südsudan wurde 2011 vom Sudan unabhängig, keine zwei Jahre danach brach ein Bürgerkrieg zwischen den Streitkräften, die zu Präsident Kiir stehen, und den Getreuen des ehemaligen Vizepräsidenten Machar aus. Alle bisherigen Bemühungen, die Kämpfe zu beenden, sind gescheitert.

Nach Angaben der Vereinten Nationen hat der Bürgerkrieg in dem ölreichen Land zehntausende Tote gefordert. Rund vier Millionen Menschen wurden durch die Gefechte vertrieben. In Teilen des Landes leidet die Bevölkerung Hunger. Im Südsudan sind rund 13.000 Blauhelmsoldaten stationiert.