Eilmeldung

Eilmeldung

WM 2018: Kolumbien und Japan im Achtelfinale

Sie lesen gerade:

WM 2018: Kolumbien und Japan im Achtelfinale

WM 2018: Kolumbien und Japan im Achtelfinale
Schriftgrösse Aa Aa

Die Teams aus Kolumbien und Japan haben sich bei der Fußball-WM in Russland für das Achtelfinale qualifiziert.

Nach dem 1:0 über Senegal, vor rund 42000 Zuschauern in Samara, durch das Tor von Yerry Mina in der 74. Spielminute, schlossen die Südamerikaner die Gruppe H als Tabellenführer ab.

Zu viele Gelbe Karten haben Senegal den Einzug in die K.o.-Phase bei der Fußball-Weltmeisterschaft gekostet. Afrika ist damit nicht mehr im Turnier vertreten.

Darüber hinaus gelang auch den Japanern trotz einer 0:1 Niederlage gegen Robert Lewandowskis Polen nach einem Treffer von Jan Bednarek als Gruppenzweiter der Sprung in die K.o-Runde.

Dabei profitierten die Asiaten als erstes Team dieser WM von der Fair-Play-Wertung. Die geringere Zahl an Gelben Karten gab im Vergleich zu den punkt- und torgleichen Senegalesen den Ausschlag zugunsten der Japaner.

Polen verabschiedete sich mit dem Sieg versöhnlich von der WM.