Eilmeldung

Eilmeldung

New Yorker bauen Wein auf den Dächern Brooklyns an

Sie lesen gerade:

New Yorker bauen Wein auf den Dächern Brooklyns an

New Yorker bauen Wein auf den Dächern Brooklyns an
Schriftgrösse Aa Aa

Ein Gläschen Rosé in einem Weingut genießen mit Blick aufs Empire State Building. Für New Yorker ist das jetzt Realität.

Auf einem Hausdach in Brooklyn bauen zwei junge Winzer ihre Reben an – für den ersten Wein aus dem „Big Apple“, der auch kommerziell verkauft wird. Devin Shomaker hat „Rooftopf Reds” gegründet. Er erklärt, warum Weinanbau in der Großstadt gar keine so verrückte Idee ist:

„Im Bundesstaat New York gibt es keine Weinanbauregion, in der es wärmer ist als hier. Deshalb gedeihen unsere roten Rebsorten besser als auf jedem anderen Weinberg in der Gegend. Unsere Trauben haben einen vergleichsweise hohen Oechslegrad, sie sind also sehr aromatisch und süß. Durch die hohen Temperaturen in der Stadt wachsen die Reben gut. So können wir einen qualitativ sehr guten und intensiven Bordeaux-Wein produzieren.“

Noch nippen die Gäste in der Rooftop-Bar an Wein, der nicht über den Dächern von New York angebaut wurde – sondern außerhalb der Stadt. Bis es den ersten urbanen Tropfen zu kaufen gibt, müssen sie sich bis nächstes Jahr gedulden. 300 Flaschen soll die erste Lese ergeben – Stückpreis 1000 US-Dollar.

Mehr dazu Cult