Eilmeldung

Eilmeldung

Belgien vs. Frankreich: Ein kleiner Abstecher in die WM-Geschichte

Sie lesen gerade:

Belgien vs. Frankreich: Ein kleiner Abstecher in die WM-Geschichte

Belgien vs. Frankreich: Ein kleiner Abstecher in die WM-Geschichte
Schriftgrösse Aa Aa

Frankreich und Belgien sind aufgrund der Geographie, der Geschichte und einer ähnlichen Kultur eng miteinander verflochten.

Diese Verbindungen reichen bis zu den jeweiligen Fußballmannschaften, die sich am Dienstagabend begegnen, beide mit dem Ziel ins Finale der WM in Russland einzuziehen.

Wenn man den Statistiken glaubt, liegt Belgien vorn, da es 30 der 73 Spiele zwischen den beiden Mannschaften gewonnen hat. Frankreich konnte 24 der Partien für sich entscheiden.

Auch die jüngste Geschichte steht auf der Seite der Roten Teufel: Sie triumphierten beim letzten Treffen der beiden Teams am 7. Juni 2015 im Stade de France mit 4:3.

Belgien ist die Mannschaft, auf die Frankreich in seiner Nationalmannschaftsgeschichte am häufigsten getroffen ist. Das erste Spiel wurde im Jahr 1904 ausgetragen.

Damals reiste Frankreich auf Einladung des Industriellen und belgischen Sponsors Evence Coppée über die Grenze nach Belgien. Dieser suchte einen Weg, die Freundschaft zwischen den beiden Ländern durch Fußball zu fördern.

Bei dem Spiel in einem Vorort von Brüssel ging es zwischen den Belgiern (in rot) und Frankreich (in Weiß) unentschieden aus - jedes Team erzielte drei Tore.

Ein Jahr später, wieder in Brüssel, war das Spiel nicht so knapp: Die Gastgeber degradierten die Franzosen mit 7:0.

Doch als Frankreich im April 1906 in Saint Cloud Gastgeber war, rächten sich die "Bleu" mit einem 5:0-Sieg.

Wenn es um WM-Titel geht, ist es allerdings an Frankreich zu prahlen.

Frankreich gewann 1998 seine erste und einzige Weltmeisterschaft, während Belgien die Trophäe bisher noch nicht gewann.