Eilmeldung

Eilmeldung

Flashmob von vielen der 17.000 Freiwilligen

no comment

Flashmob von vielen der 17.000 Freiwilligen

Bei der WM in Russland haben junge Leute aus aller Welt als freiwillige Hilfskräfte gearbeitet. Sie haben den Zuschauern in den vielen Stadien deren Weg gewiesen, und sie haben den Spielern, deren Betreuern und den Medienvertretern vor Ort geholfen.

Eine Freude für einige dieser jungen Freiwilligen war es, bei einem Flashmob zum Song LIVE IT UP im Luschniki-Stadion in Moskau mitzumachen.

Die russischen Freiwilligen waren aufgrund ihrer Englischkenntnisse und Kommunikationsfähigkeiten ausgewählt worden. Sie mussten auch ihre Stressresistenz unter Beweis stellen.

Die 18-jährige Sofia aus Moskau war von der Arbeit begeistert: "Ich habe viele erstaunliche Leute kennengelernt, und ich habe mit vielen genialen Menschen zusammengearbeitet. Sie waren wie eine Familie, meine zweite Familie. Wir waren 24 Stunden pro Tag, sieben Tag hintereinander immer zusammen - und ich will eigentlich gar nicht nach Hause."

Junge Leute aus mehr als 100 Staaten waren vertreten.

Mehr no comment